Kopfhautjucken

 

Ist man von Kopfhautjucken betroffen, sollten man die Ursachen ärztlich abklären lassen. Durch dieses Vorgehen kommt man der tatsächlichen Ursache auf die Spur und kann diese dann bekämpfen. Juckreiz auf der Kopfhaut kann (neben den weiter unten aufgeführten) durch eine bisher weitgehend unbekannten bzw. nicht erforschten Ursache ausgelöst werden: Stress und daraus resultierende Kopfhautverspannungen. „Stressoren“ (hoher Leistungsdruck, übermäßige Konzentration, seelischer Druck) lassen den Körper vermehrt Adrenalin ausstoßen.

Dieses Hormon wird evolutionstechnisch gebildet, um Muskeln in Höchstleistungen zu bringen wie es früher für Flucht oder Kampf nötig war. In der heutigen Zeit wird das Hormon in der Regel durch keine dieser Reaktionsmuster mehr abgebaut und wird so zur Anspannung von Muskelgruppen genutzt, die dafür ursprünglich nicht vorgesehen waren: Rücken, Nacken, Schultern und – Kopfhaut.

Über-spannte Muskeln neigen zu Übersäuerung und bilden Mikro-Entzündungen. Im Kopfbereich und der dort vorhandenen Muskulatur wird diese Überanstrengung von den Patienten eher als „Kribbeln“, „Brennen“ oder auch „Kopfhautjucken“ empfunden. Meist ist Kopfhautjucken auch mit Haarausfall in den Regionen höchster Muskelanspannung verbunden.

Eine nachhaltige Entspannung der Kopfhautmuskulatur bewirkt ein Ende von Kopfhautjucken. Dadurch verschwindet die Überlastung der Muskeln, Blut- und Nährstoffversorgung normalisieren sich. Mit Behandlung der Ursachen kann schon innerhalb weniger Tage das Kopfhautjucken verschwinden.

 

Kopfhautjucken durch chemisch-kosmetische Prozesse

Unter diese Kategorie, die Kopfhautjucken auslösen kann, gehören alle Vorgänge und Mittel, die – äußerlich angewendet – zu einer Reizung der Kopfhaut führen. Diese leicht entzündlichen Prozesse führen dann dazu, dass sich die Kopfhaut anfühlt, als würde Sie kribbeln oder jucken.

Auslöser hierfür können sein:

  • Ungeeignetes Shampoo ,zu häufiges Haarewaschen, zu heisses oder zu direktes Fönen
  • Empfindlichkeit gegen Haarfarbe oder Chemische Mittel.
  • Auch eine Mischung der einzelnen Ursachen kann zu diesen leicht entzündlichen oder allergischen Hautreaktionen führen, die sich wiederum im Symptom Kopfhautjucken niederschlägt.

Comments are closed.